Bayernliga I: Auch in Neu-Ulm gewinnt der AGLC

01.07.2019

Auch am dritten Spieltag in der Bayernliga-Gruppe E des Bayerischen Jugend-Team-Cups sicherte sich der Nachwuchs des Allgäuer Golf- und Landclubs den Tagessieg. Allerdings war es dieses Mal ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gastgebern vom New Golf Club Neu-Ulm, an dessen Ende die Ottobeurer nur einen Brutto-Zähler Vorsprung hatten. Mit 91 Punkten setzten sie sich gegen die Gastgeber (90) und den GC Schloss Klingenburg (47) durch. Der GC Lindau-Bad Schachen brachte nicht die erforderliche Mindestzahl an Spielern zusammen und wurde daher mit null Punkten ans Tabellenende gesetzt.

Tagesbester war der Neu-Ulmer Tyler James mit einer starken 32er-Runde, also vier Schlägen über Par. Monja Ziegner spielte mit 25 Brutto-Punkten (39 Netto) das beste Ergebnis der Ottobeurer und wurde damit Gesamt-Dritte. Dahinter folgten ihre Schwester Melanie (24 Brutto/4.), Keanu Offermanns (23/5.), Maximilian Lechner (19/7.), Elena Emmerz (12/11.) und Yannik Brey (8/13.).

In der Gesamtwertung baute der AGLC-Nachwuchs die Tabellenführung weiter aus. Mit insgesamt 293 Brutto-Punkten aus drei Spieltagen ist Ottobeuren einsame Spitze. Verfolger Lindau kommt auf 157 Punkte.