Golfspaß mit dem "Kini"

05.08.2018

1992 wurde mit einer großen Vision der Golfclub Neuschwanstein gegründet. Doch der Traum vom 18-Loch-Platz in Schwangau vor der Kulisse der Königsschlösser platzte bald. Geblieben ist ein Golfclub ohne Platz, der jährlich zwei beliebte Turniere veranstaltet - unter anderem die Clubmeisterschaft, die auf dem Platz des Allgäuer Golf- und Landclubs ausgetragen wird. Mittendrin war in diesem jahr auch der "Kini", König Ludwig II., höchstpersönlich. Freilich nur noch als lebensgroße Pappfigur.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und perfekten Platzbedingungen wurde tolle Ergebnisse gespielt. Das Turnier endete mit der erfolgreichen Titelverteidigung bei Frauen und Männern: Denn ganz oben standen - wie im Vorjahr - Ramona Klaus und Manfred Stock. Klaus gewann das Brutto der Frauen mit 21 Punkten, Stock spielte bei den Männern eine sagenhafte Runde mit lediglich drei Schlägen über Par und gewann mit 33 Punkten sehr souverän.

In der Nettoklasse A bis HCP 12,1 holte sich Martin Staiger den Sieg - mit starken 39 Zählern. Was ihn, den fleißigen Golfer, aber wohl noch mehr freuen dürfte: Er hat damit den Sprung unter die Single-Handicapper geschafft (9,6). Herzlichen Glückwunsch! Auf Rang zwei landete Roladn Immler (36) vor Roland Weber (35). In der Klasse von HCP 12,2 bis 17,0 nahm Johann Leitner (Gsteig/40) den Preis für den Gewinner entgegen, auf den Plätzen zwei und drei folgten Michael Gäble und Dieter Klüpfel (beide 39). Bei den Golfern von HCP 17,1 bis 23,3 setzte sich Hans Ortmeier mit 40 Punkten vor Trixi Riedel (Lindau/39) und Stefan Kunert (36) durch. Die Klasse D ab HCP 23,4 war eine Sache von Carmen Fröhlich (Gsteig). Ihre 42 Punkte reichten zum Sieg vor Georg Heiligensetzer (40) und Heinz Leser (Alpenseehof/39).

Auch Sonderwertungen wurden ausgespielt. Diese gingen an Hans Riedhofer und Ulrike Schweinberger (beide Nearest to the pin) sowie Olaf Blumenthal und Claudia Berkmann (beide Longest Drive).