Bayernliga I: Auch in Neu-Ulm gewinnt der AGLC

Auch am dritten Spieltag in der Bayernliga-Gruppe E des Bayerischen Jugend-Team-Cups sicherte sich der Nachwuchs des Allgäuer Golf- und Landclubs den Tagessieg. Allerdings war es dieses Mal ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Gastgebern vom New Golf Club Neu-Ulm, an dessen Ende die Ottobeurer nur einen Brutto-Zähler Vorsprung hatten. Mit 91 Punkten setzten sie sich gegen die Gastgeber (90) und den GC Schloss Klingenburg (47) durch. Der GC Lindau-Bad Schachen brachte nicht die erforderliche Mindestzahl an Spielern zusammen und wurde daher mit null Punkten ans Tabellenende gesetzt.

Tagesbester war der Neu-Ulmer Tyler James mit einer starken 32er-Runde, also vier Schlägen über Par. Monja Ziegner spielte mit 25 Brutto-Punkten (39 Netto) das beste Ergebnis der Ottobeurer und wurde damit Gesamt-Dritte. Dahinter folgten ihre Schwester Melanie (24 Brutto/4.), Keanu Offermanns (23/5.), Maximilian Lechner (19/7.), Elena Emmerz (12/11.) und Yannik Brey (8/13.).

In der Gesamtwertung baute der AGLC-Nachwuchs die Tabellenführung weiter aus. Mit insgesamt 293 Brutto-Punkten aus drei Spieltagen ist Ottobeuren einsame Spitze. Verfolger Lindau kommt auf 157 Punkte.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.