BGV-Umweltpreis: Wir sind Dritter!

Der Allgäuer Golf- und Landclub hat beim Umweltpreis 2017 des Bayerischen Golfverbands und der Allianz den dritten Platz belegt. Vizepräsident Manfred Stock und Andrea Stock, Leiterin des Sekretariats, haben die Ukrunde und die Gewinne bei der offiziellen Preisverleihung während der BMW International Open im Golfclub München-Eichenried entgegengenommen. Der dritte Preis ist mit einer Fördersumme von 1.000 Euro dotiert, zudem gab es ein professionalles Fotoshooting im Wert von 1.200 Euro auf der Anlage in Ottobeuren.

Norbert Löhlein, Präsident des BGV, begrüßte die Preisträger und Gäste und sprach ein paar Worte. Ebenso Manfred Boschatzke, Leiter Werbung und Sponsoring bei der Allianz Deutschland, und Heidrun Klump, die Geschäftsführerin des Bayerischen Golfverbands. Sie referierte über die Preise und die Gewinner. Manfred Stock hatte für die Geschäftsstelle des BGV auch gleich das passende Dankeschön parat: ein Glas frisch abgefüllten Golfplatz-Honig aus dem Unterallgäu. Er versprach, den Förderpreis schon bald in weitere Projekte zu investieren. Denn das Ziel des AGLC ist klar: die Gold-Zertifizierung im DGV-Umweltprogramm GOLF&NATUR.

Auf der Urkunde heißt es: "Ausgezeichnet für ein besonderes Projekt zum Schutz, Pflege und Entwicklung von Natur und biologischer Vielfalt [...]"

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.