Herrennachmittag lockt nach Ottobeuren

Wieder einmal war der Herrennachmittag im Allgäuer Golf- und Landclub ein echter Magnet für Golfer aus der gesamten Region. 78 Teilnehmer waren dabei und sie kamen aus vielen verschiedenen Klubs nach Ottobeuren. Sponspr war dieses Mal die Firma Scaltel aus Waltenhofen, die ein überragendes Turnier auf die Beine stellte.

Bei tollem Wetter wurde auf einem bestens präparierten Platz gegolft, anschließend ging es auf der Terrasse des Clubhauses mit feinstem Kalbsschnitzel und dem einen oder anderen Kaltgetränk zum gemütlichen Teil über. Diese perfekten Rahmenbedingungen waren Grundlage für ein gelungenes Event, das im kommenden Jahr eine Neuauflage bekommt. 

Den Sieg in der Brutto-Wertung machten die beiden AGLC-Vizepräsidenten unter sich aus. Manfred Stock setzte sich letztlich mit 33 Punkten vor Sepp Huber (28) durch.

In Nettowertung A bis HCP 13,0 ging der Tagessieg an Philipp Gietl (40 Punkte) vor Christian Skala (38) und Rauner Keller (38). Nettoklasser B (HCP 13,1 bis 18,1) gewann Rainer Fuhrmann mit starken 42 Zählern vor Heribert Kammel (39) und Matthäus Kehr (36). Und in Nettoklasse C ab HCP 18,2 erwischte Christoph Sailer mit 44 Punkten einen Sahnetag. Ebenso Roland Ahne, der punktgleich nach Computerstechen auf Rang zwei landete. Dritter wurde Christian Pickert mit 42 Punkten. Beachtlich: In dieser Klasse hatten auch Gary Urbank (42) und Johannes Siememczuk (40) auf den Plätzen vier und fünf noch über 40 Nettopunkte gesammelt. 

Die Sonderwertungen gingen an Simon Huber (Longest Drive) und Heribert Kammel (Nearest to the pin).

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.