Jugend Allgäu Cup: Saisonstart in Hellengerst

"Super gespielt von allen und gut für die Mannschaftswertung." Dieses zufriedene Fazit zog AGLC-Jugendwart Andreas Ziegner nach dem ersten Turnier der Serie um den Jugend Allgäu Cup. DIe Kinder und Jugendlichen starteten auf der anspruchsvollen Anlage des Golfclubs Hellengerst in die Saison 2021. Der Ottobeurer Nachwuchs meisterte diese Herausforderung mit Bravour.

Das Brutto männlich wurde dieses Mal zwar ohne Beteiligung des AGLC gespielt, dafür dominierten die Ottobeurerinnen die Brutto-Wertung der Mädchen und jungen Frauen über 18 Loch. Melanie Ziegner gewann mit einer 88er-Runde, dahinter folgte schlaggleich Elena Emmerz. Auf Rang drei landete Veronika Böck (Wiggensbach), doch Monja Ziegner als Vierte hatte ebenso 91 Schläge auf der Scorekarte stehen. Ein Top-Ergebnis für das Trio aus dem Allgäuer Golf & Landclub. 

Beim Jugend Allgäu Cup bekommt der Nachwuchs die Möglichkeit, je nach Leistungsstand und Alter auf verschiedene Runden zu gehen. Die 9-Loch-Runde ist für diejenigen gedacht, die bereits einige Erfahrung mit Wettspielen haben. In Wiggensbach blieb diese Klasse aus Ottobeurer Sicht unbesetzt. Dafür starteten gleich vier Spieler von den grünen Abschlägen auf der verkürzten Runde über 9 Löcher. Der Sieg ging an den Oberstdorfer Maximilian Tauscher vor Ben Eckart (Memmingen). Dahinter folgte Lilli Albrecht vom AGLC auf Platz drei. Matteo Viandt (8.), Tim Albrecht (12.) und Max Götzinger (13.) komplettierten das tolle Ottobeurer Ergebnis.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.