Mercedes Benz lädt die Besten nach Stuttgart ein

Auch in diesem Jahr war Mercedes Benz mit seinem Schwaben-Cup zu Gast im Allgäuer Golf & Landclub. Bereits zum sechsten Mal. Das Turnier hat sich mittlerweile zu einem echten Highlight im Ottobeurer Turnierkalender entwickelt. Obwohl es traditionell an einem Montag ausgetragen wird, waren die Startplätze rasch vergeben, die Warteliste war auch heuer ellenlang. 

Alle, die dabei sein durften, erlebten einen tollen Tag auf der Anlage des AGLC. Sonnenschein, beste Bedingungen, großartige Stimmung. Mit Armin Oesterle war auch ein hochrangiger Vertreter von Mercedes Benz zu Gast im Allgäu. Er lobte die Zusammenarbeit mit dem Klub und versprach, bei einer möglichen Neuauflage des Turniers wieder in den AGLC zu kommen. 

Bei der sonnigen Siegerehrung auf der Terrasse des Klubhauses gab es attraktive Preise für die Besten. Die Brutto-Sieger etwa werden von Mercedes Benz nach Stuttgart eingeladen, inklusive Werksführung und Dinner am Abend. Die Gewinner der Nettoklassen dürfen als Gäste in die Business Lounge des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. 

Bei den Männern setzte sich im Brutto einmal mehr Manfred Stock mit 33 Punkten, also einer Runde mit drei Schlägen über Par, durch. Bei den Frauen gewann Hedwig Bayer mit 26 Punkten.

Nettowertung A bis HCP 12,9 ging an Helmut Bayer (37) vor Richard Rössle (37) und Christoph Müller (37). In der Klasse B von HCP 13,0 bis 19,0 gewann Stephan Häberle (41) vor Renate Biedermann (41) und Claudia Fink (40). Und Nettoklasse C ab HCP 19,1 ging an Frank Michael Ritter (45). Auf Platz zwei folgte Fabian Kanzler (44), Dritter wurde Christian Viandt (43). 

Die Sonderwertungen entschieden Ramona Klaus und Michael Simon (Longest Drive) sowie Manfred Stock und Renate Biedermann (Nearest to the pin). 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.