Offino Open: Hauptsponsor lädt ein

Seit vielen Jahren verbindet den Allgäuer Golf & Landclub und die Firma Offino aus Kempten eine ganz besondere Beziehung. Offino engagiert sich als Hauptsponsor im Golfclub Ottobeuren. Einmal im Jahr lädt die Unternehmer-Familie Leßwing seitdem auch traditionell zu den Offino Open ein, einem bei Golferinnen und Golfern sehr beliebten Turnier. Bei besten Bedingungen gingen dieses Mal 74 Teilnehmer auf die 18-Loch-Runde. Bestens verpflegt wurden sie dabei vom Gastro-Team um Monika Perkovic - mit Gulaschsuppe und Wurstsalat in der Halfway-Hütte und einem Drei-Gänge-Menü zur Siegerehrung. 

AGLC-Präsident Horst Klüpfel übernahm die Ehrung der Besten dieses Mal höchstpersönlich zusammen mit Offino-Geschäftsführer Horst Leßwing. Klüpfel sprach seinen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit aus und freute sich besonders über Leßwings Ankündigung, er wolle im kommenden Jahr selbst die Platzreife in Angriff nehmen. Der Geschäftsführer meinte abschließend lachend: "Vielleicht bekomme ich dann auch einmal so einen tollen Preis."

Die Preise gingen dieses Mal überwiegend an den starken Nachwuchs des AGLC, was zeigt: Auch um die sportliche Zukunft des Klubs muss einem nicht bange sein. Das Brutto der Frauen gewann Melanie Ziegner mit sagenhaften 30 Punkten, also einer 78er-Runde. Das war das beste Ergebnis aller Teilnehmer an diesem Tag. Denn bei den Männer kam Sieger Lukas Träger auf 28 Punkte.

Die Netto-Klasse bis HCP 14,9 gewann Martin Steiger (37) vor Manfred Schweikart (35) und Helmut Haas (34). Von HCP 15,0 bis 22,7 brachte Christof Weitzel starke 42 Punkte ins Clubhaus. Das reichte zum überlegenen Sieg vor Thomas Schumacher und Elena Emmerz (beide 39). Gustl Königsberger war in der Klasse ab HCP 22,8 nicht zu schlagen und setzte sich mit 40 Punkten vor Wendelin Wisser (38) und Hans Prinz (37/Bad Wörishofen) durch. 

Den längsten Drive bei den Männer schlug auf Bahn 14 Wolfgang Erhart, bei den Frauen auf Bahn 16 Melanie Ziegner. Am nächsten zur Fahne lagen Roland Wankmüller und mit Elena Emmerz erneut eine Jugendspielerin. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.