Samsonite Golf Club Tour: Top-Ergebnisse im Regen

Beim zweiten von drei Turnieren der Samsonite Golf Club Tour im Allgäuer Golf- und Landclub wurden erneut richtig starke Ergebnisse abgeliefert. Obwohl vor allem die ersten Flights auf der Runde mit starkem Regen zu kämpfen hatten. Sie bissen sich aber alle durch. Im weiteren Verlauf des Turniers wurden die Bedingungen dann immer besser. 

Die beiden Bruttosieger waren bekannte Gesichter, sozusagen "Serientäter". Bei den Männern setzte sich Lukas Träger mit 32 Punkten, also einer Runde vier Schläge über Par, durch. Netto brachte ihm das 41 Zähler und somit eine Handicap-Verbesserung von bislang 7,6 auf nun 6,6. Bei den Frauen erzielte Melanie Ziegner das gleiche Ergebnis, spielte eine 76er-Runde und hat nun HCP 4,2. 

Beide wären damit auch in der Nettoklasse A ganz vorne gewesen, doch in alter Golfer-Tradition gibt es keine doppelten Gewinner. Und so setzte sich in der Klass ebis HCP 14,9 Ramona Klaus durch - mit ebenfalls 40 Netto-Punkten (neues HCP 10,5). Zweiter wurde Peter Lorenz (37 P.) vor Martin Berz (36 P.). 

Nettoklasse B (HCP 15,0 bis 24,9) ging an Klaus Eberts mit sagenhaften 42 Punkten (neues HCP 13,6). Er verwies Hartmut Lechner (41 P./neues HCP 14,5) und Erich Schwarm auf die Ränge zwei und drei. In der Nettoklasse C ab HCP 25,0 gewann Fabian Lübeck. Auch er erspielte sich 41 Zähler und ist nun mit HCP 23,6 unterwegs. Auf Rang zwei folgte Maurus Schäfer (40 P./neues HCP 39) vor Tanja Schwarm (40 P./neues HCP 33,5).

Um sich für das Regionalfinale zu qualifizieren, müssen die Golfer mindestens an zwei dieser Turniere teilnehmen. Die zwei besten Ergebnisse jedes Golfers werden in der Gesamtwertung addiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.