Saison 2021, BGV 3. Liga Gruppe E

1. Spieltag in Augsburg: Eine enge Kiste

Eng beieinander waren die Mannschaften der AK 50 zum Saisonauftakt auf der GolfRange Augsburg. Tagessieger wurde das Team des GC Schloss Klingenburg mit 290 Schlägen, mit identischer Schlagzahl landete der GC Wörthsee auf Rang zwei. Mit 296 Schlägen sicherten sich die Gastgeber aus Augsburg Rang drei, sechs Schläge vor der Ottobeurer Mannschaft (302). Die beste Runde des Tages gelang Thomas Ruttinger (Wörthsee, 69). 

Für Ottobeuren spielten Stefan Reischl (73), Armin Schupp (75), Manfred Stock (77) und Werner Heider (77). Die beiden Streichergebnisse lieferten Sepp Huber und Rico Ahrensberg mit ihren ebenfalls starken Runden über 80 und 81 Schläge.

 

2. Spieltag auf der Klingenburg: Platz drei für den AGLC

Nicht den besten Tag erwischte die AK50 des Allgäuer Golf- und Landclubs beim Spieltag im Golfclub Schloss Klingenburg. Beim Tagessieg der Gastgeber (322 Schläge) blieb den Ottobeurern nur Rang drei. 336 Schläge in der Wertung waren dieses Mal einfach zu viel, um vorne mitmischen zu können. Auch das Team von der Golfrange Augsburg war mit 329 Schlägen noch einen Platz besser. Die beste Runde des Tages gelang Thomas Ruttinger (Wörthsee) und Christian Taueffenbach (Augsburg) mit jeweils 74 Schlägen.

Für Ottobeuren spielten Manfred Stock (82), Rico Ahrensberg (83), Sepp Huber (85), Armin Schupp (86). Die beiden Streichergebnisse lieferten Stefan Reischl (88) und Werner Heider (89).

3. Spieltag im GC Wörthsee: Starke Performance

Am dritten Spieltag im Golfclub Wörthsee spielten die AK50-Senioren des Allgäuer Golf- und Landclubs stark auf. Bei schwierigen Bedingungen - der Platz war nach starken Regenfällen sehr feucht - gelang den Ottobeurern der Tagessieg. Captain Manfred Stock war entsprechend glücklich und verteilte Lob an die Greenkeeper vom Wörthsee: "Sie haben perfekte Arbeit geleistet." Stock profitierte am meisten davon, ihm gelang mit 79 Schlägen die beste Runde aller Teilnehmer. 329 Schläge hatte der AGLC letztlich notiert, nur einen weniger als der GC Schloss Klingenburg auf Platz zwei. Die Klingenburger sicherten sich damit bereits vorzeitig den Titel in der Gruppe und die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga. 

Für Ottobeuren spielten außerdem: Rico Ahrensberg (81), Werner Heider (83), Armin Schupp (86) sowie Stefan Reischl (90) und Olaf Blumenthal (91).

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.