Saison 2018, BGV 3. Liga

1. Spieltag auf der Golfrange Augsburg

Den Auftakt in die neue Saison haben sich die AK50-Männer des Allgäuer Golf- und Landclubs mit Sicherheit anders vorgestellt. Bei der Runde auf der Anlage der Golfrange Augsburg reichte es letztlich nur zum vierten und damit letzten Platz am ersten Spieltag. Der Tagessieg ging an den Golfclub Leitershofen mit insgesamt sehr starken 281 Schlägen. Zweiter wurden die Gastgeber (284), Dritter der Golfclub Augsburg (298).

Auf ganz genau 300 Schläge kamen die Ottobeurer. Sie traten an mit: Manfred Stock (73), Helmut Haas (74), Stefan Reischl (76) und Werner Feneberg (77). An sich schon sehr gute Ergebnisse, die an diesem Tag aber eben nicht gereicht haben. Die beiden Streichergebnisse lieferten Olaf Blumenthal (79) und Sepp Huber (81).

 

2. Spieltag im Golfclub Leitershofen

Einen kleinen Schritt nach vorne machten die Ottobeurer am zweiten Spieltag auf der Anlage des Golfclubs Leitershofen. Immerhin reichte es dieses Mal zum vorletzten Rang, vor der GolfRange Augsburg. Der Tagessieg ging erneut an den Golfclub Leitershofen mit insgesamt 323 Schlägen.

16 Schläge mehr, insgesamt also 339, benötigte der Allgäuer Golf- und Landclub. Es spielten dieses Mal: Stefan Reisch (83), Manfred Stock (83), Johannes Ruther (86) und Helmut Haas (87). Die beiden Streichergebnisse lieferten Christian Gröger (88) und Manfred Schweikart (91).

 

 

3. Spieltag im Golfclub Augsburg

Es wird immer besser! Am dritten Spieltag der 3. Liga in der AK50 belegten die Männer des Allgäuer Golf- und Landclubs Rang zwei, nur knapp hinter dem Tagessieger. Das war dieses Mal - wie schon an den beiden vergangenen Spieltagen - erneut der Golfclub Leitershofen mit 326 Schlägen. 

Fünf Schläge fehlten den Ottobeurern (331) an diesem Tag zum Sieg. Dennoch ein sehr beachtliches Ergebnis hinter den dominanten Leitershofern. Der AGLC spielt auf dem Heimatplatz der deutschen Golf-Ikone Bernhard Langer mit: Manfred Schweikart (81), Manfred Stock, Stefan Reischl (je 83) und Christian Gröger (84). Olaf Blumenthal (84) und Werner Feneberg (88) kamen mit ihren Runden nicht in die Wertung.

 

4. Spieltag im Allgäuer Golf- und Landclub

Das Beste kommt zum Schluss! Mit einem Heimsieg, einem hochverdienten Heimsieg, haben die Männer des Allgäuer Golf- und Landclubs ihren Aufwärtstrend in der 3. Liga der AK50 fortgesetzt. Die Krönung: Am Ende belegen die Ottobeurer dank dieses Erfolgs in der Abschlusstabelle sogar Rang zwei hinter Gruppensieger Leitershofen. Für Captain Manfred Stock ein herausragendes Ergebnis: "Ich bin sehr zufrieden!"

Die Ottobeurer siegten auf ihrer Anlage mit 316 Schlägen, Olaf Blumenthal lieferte mit seiner 76er-Runde, vier Schläge über Par, auch das beste Ergebnis des Tages. Des Weiteren spielten: Manfred Stock (78), Sepp Huber (79), Martin Staiger (83), Werner Feneberg (88) und Helmut Haas (89).