Saison 2019, BGV 2. Liga Gruppe C

1. Spieltag in Aschheim: Münchner Clubs zu stark

Eine solide Leistung hat den Ak65-Senioren des AGLC zum Auftakt der Runde im Golfpark Aschheim nicht gereicht, um die starken Münchner Clubs zu gefährden. Der Golfclub Eschenried gewann das Wettspiel mit insgesamt 342 Schlägen vor den Gastgebern (356). Auf dem dritten Platz landete schließlich das Team aus Ottobeuren, das im Clubhaus auf 373 Schläge kam.

Es spielten Johannes Ruther (90), Josef Vetter (90), Roland Weber (95) und Manfred Schweikart (98). Georg Guggenmos (100) und Karl-Heinz Brinkmann (102) lieferten dieses Mal die beiden Streichergebnisse.

 

2. Spieltag in Bad Wörishofen: Immerhin bestes Allgäuer Team

Wie schon am ersten Spieltag gab es gegen die beiden Münchner Teams vom Golfclub Eschenried und Golfpark München-Aschheim auch in Bad Wörishofen nichts zu holen. Der Tagessieg ging an die Eschenrieder mit 343 Schlägen vor Aschheim (351). Die Ottobeurer AK65 durfte sich wenigstens "Allgäuer Sieger" nennen, denn mit 353 Schlägen - nur zwei weniger als der Zweite - wurden die Gastgeber aus der Kneippstadt um gerade einmal einen Schlag (354) distanziert.

Es spielten: Johannes Ruther (84), Josef Vetter (88), Georg Guggenmos (90), Karl-Heinz Brinkmann (91) sowie Herbert Schnurr (91) und Roland Weber (92).