Saison 2018, 1. Bezirksliga

1. Spieltag im GC Gut Ludwigsberg

Zum Saisonauftakt in der Gruppenliga der bayerischen Bezirksligen ging es für den Allgäuer Golf- und Landclub auf die Anlage des GC Gut Ludwigsberg nach Türkheim. Bestens vorbereitet, belegten die Männer im Unterallgäu den dritten Platz. Sie mussten dem starken Land- und Golfclub Werdenfels (558 Schläge) und den Gastgebern (573) den Vortritt lassen.

608 Schläge reichten aber noch, um sich am ersten Spieltag vor den Teams aus Lechbruck und Bernbeuren zu platzieren. Und so summieren sich diese Gesamtschläge: Chris Wydra (77), Paul und Robert Sierocinski (je 79), Olaf Blumenthal (88), Lucas Zanichelli (90), Moritz Jankowski (97) und Pascal Knieling (98). Alexander Stefic kam mit einer 107 zurück ins Clubhaus und lieferte damit das Streichergebnis.

 

2. Spieltag auf der Gsteig

Auch im zweiten Durchgang der Saison kristallierten sich die beiden Mannschaften aus Garmisch vom Land- und Golfclub Werdenfels und aus Türkheim vom GC Gut Ludwigsberg als die beiden Topteams dieser regionalen Gruppe heraus. Dieses Mal gewannen die Unterallgäuer vor den Oberländern. Positiv für den Allgäuer Golf- und Landclub: Der Rückstand auf die beiden besten Mannschaften des Tages war nur noch minimal und betrug mit insgesamt 567 Schlägen nur noch fünf Schläge auf die Werdenfelser. Zudem spielte mit Pascal Lerch ein Ottobeurer die beste Runde des Tages: Seine 71 Schläge unterbot keiner der anderen Teilnehmer.

Für den AGLC traten an: Pascal Lerch (71), Christian Wydra (79), Moritz Jankowski und Paul Sierocinski (je 80), Robert Sierocinski (82), Lucas Zanichelli (84), Jörg Meier (91) und Alexander Stefiuc (100).

3. Spieltag auf dem Golfplatz Stenz

Der dritte Spieltag der Bezirksliga fand auf der Stenz bei Bernbeuren statt. Auf der anspruchsvollen 9-Loch-Anlage trugen die beiden besten Teams der Liga, Spitzenreiter Land- und Golfclub Werdenfels und Verfolger GC Gut Ludwigsberg, die nächste Runde ihres Zweikampfes an der Spitze aus - und dieses Mal gewannen erneut die Garmischer mit insgesamt 546 Schlägen.

Für den Allgäuer Golf- und Landclub sprang am Ende hinter dem Spitzenduo wieder einmal der dritte Platz heraus. Und wie in den vergangenen Runden ging es auch dieses Mal wieder eng zu, denn letztlich benötigten die Ottobeurer nur 16 Schläge mehr als der Tagessieger. Die beste Runde für den AGLC spielte Paul Sierocinski mit einer 74, gleichzeitig auch das drittbeste Ergebnis aller Teilnehmer.

Zudem im Einsatz waren: Lucas Zanichelli (78), Moritz Jankowski (79), Pascal Lerch (81), Johann Gabler von Jenisch (83), Werner Feneberg (83), Maximilian Lechner (84) und Alexander Stefiuc (88).

 

4. Spieltag im Land & Golfclub Werdenfels

Der vierte Spieltag der Bezirksliga fand in Burgrain/Garmisch-Partenkirchen auf dem Platz des Land & Golfclubs Werdenfels statt. Auf der 9-Loch-Anlage war es im Kampf um den Tagessieg erneut ein Duell zwischen den Gastgebern, die auch Spitzenreiter sind, und dem GC Gut Ludwigsberg. Die Oberbayern hatten am Ende deutlich die Nase vorn.

Für den Allgäuer Golf- und Landclub sprang - wie schon in den Wochen zuvor - erneut der dritte Platz raus. Der ist dieses Mal aber umso höher zu werten, denn ins Rennen ging dieses Mal eine außerordentlich junge Truppe, die sich wacker schlug und 597 Schläge in die Wertung brachte, 37 mehr als die siegreichen Hausherren. Die beste Runde für den AGLC spielte Keanu Offermanns mit einer 80.

Zudem im Einsatz waren: Johann Gabler von Jenisch (83), Armin Schupp (84), Pascal Lerch, Moritz Jankowski, Maximilian Lechner (je 86),  Rico Ahrensberg (92) und Gion Offermanns (99).